Waldgruppe / Tagesablauf:

 

Die Kinder, die zwischen 7.oo Uhr und 8.oo Uhr zum Kindergarten gebracht werden, werden dort von einer Erzieherin empfangen (um 7.oo Uhr vom Frühdienst und ab 7.30 Uhr von einer  Erzieherin aus der eigenen Gruppe). Bis 8.oo Uhr werden die „Waldkinder“ in den Werkstätten des Hauses betreut. In diesen Werkstattbereichen bieten wir auch die Übermittags- und Nachmittagsbetreuung für die Waldkinder an. So ist für alle Kinder eine Kontinuität gewährleistet und eine Zugehörigkeit zum Haus kann gut gelingen.

Um ca. 8.ooUhr fahren die „Waldkinder“ mit  der  Fachkraft und der zusätzlichen BAJ Praktikantin, mit dem Lastenfahrrad zum Wäldchen. Ab 8.30 Uhr werden die Kinder, die nicht zum Kindergarten gebracht werden, sondern direkt zum  Wald, am Bauwagen begrüßt. Dieser Schutzraum, bzw. der Platz davor, ist unser täglicher Ausgangspunkt.

Ab 8.30 Uhr ist die dritte Kraft im Wald.Zusammen können dann gemeinsame Exkursionen in die umliegenden Wälder unternommen werden.

Zwischen 9.oo Uhr und 12.15 Uhr ist Zeit für Kinderkonferenzen, Frühstück, Freispiel, Exkursionen, Projekte etc.. Wir sind Gast im Wald und betreten alle Bereiche mit Vorsicht, um die eigentlichen Waldbewohner nicht aufzuschrecken.

Um 12.15 Uhr geht es für die Kinder, die Übermittag betreut werden, mit einer Erzieherin und der BAJ Praktikantin zurück zum Hauskindergarten. Dort wird zu Mittag gegessen  und der Nachmittag in der Kita verbracht, in den offenen Werkstattbereichen.

Für die anderen Kinder endet der Waldmorgen spätestens um 13.oo Uhr im „Wäldchen“. Dort werden sie von Ihren Eltern am Bauwagen abgeholt. Nachmittags ist das „Wäldchen“ geschlossen. Die Kinder können aber, je nach Std. Buchung, zum Kindergarten,kommen. Die Betreuung endet dann spätestens um 17.oo Uhr.

Sollten sie Fragen haben, sprechen sie uns gerne an!